Aufkleber-Druckmotiv2015-1

Die Aktion

DONAU 3 FM,  RegioTV Schwaben und die Schwäbische Zeitung machen sich für den lokalen Handel stark: Mit dem Projekt „Lass den Klick in deiner Stadt“ zeigen sie, wie attraktiv reale Geschäfte sind und wie viel Service der Einzelhandel tatsächlich bietet – oft mehr als Online-Shops. Kleidung anfassen, von Verkäufern beraten werden, Bekannte in der Stadt treffen – Einkaufen beim Händler vor Ort ist weitaus mehr als einsam vor dem Computer in Online-Katalogen nach dem Schnäppchen zu suchen.

Großangelegte Testimonial-Kampagne

In einer großangelegten Testimonial-Kampagne für TV, Print und Radio kommt der lokale Handel und das Handwerk zu Wort. Sie motivieren die Konsumenten, weiterhin in den Geschäften in Ulm und Umgebung einzukaufen. Dazu gibt’s begleitende Berichte auf RegioTV und DONAU 3 FM und in der Schwäbischen Zeitung. Und auch in den Innenstädten ist die Aktion präsent: Mit dem Aktionslogo – der grünen Tragetasche – bekommt die Kampagne ein wiedererkennbares Gesicht. Partner aus der Region unterstützen „Lass den Klick in deiner Stadt“.

Lebensqualität aller Menschen in der Region erhalten

Warum setzten sich DONAU 3 FM, RegioTV Schwaben und die Schwäbische Zeitung für den regionalen Handel ein? Ganz einfach: Ohne Einzelhandel gibt’s keine lebendigen Innenstädte und weniger Arbeitsplätze in der Region. In den vergangenen Jahren haben sich Einkaufswelten und Einkaufsverhalten grundlegend verändert. Immer mehr Menschen jeden Alters nutzen die bequeme Alternative „Online-Shops“ zum klassischen „Offline-Kauf“. Der zunehmende Online-Einkauf entzieht dem lokalen Handel die nötigen Umsätze. Aber auch online kann der Klick in der Region bleiben: Viele lokale Händler, Handwerker und Firmen bieten Ihre Leistungen und Ware bereits auch online an – parallel und vor allem in Ergänzung zum tatsächlichen Laden. Aber für alle Wege gilt: Jeder Euro, der in der Region bleibt, sorgt für den Erhalt von Arbeitsplätzen und Steuereinnahmen für die Kommunen – und damit bleibt die Lebensqualität aller Menschen in der Region erhalten.